Plattform Ernährungswandel

Die von NAHhaft entwickelte Plattform Ernährungswandel ist ein Online-Netzwerk für alle, die sich forschend und praktisch für ein nachhaltiges Ernährungssystem interessieren und engagieren. Hier können Sie ihre Aktivitäten vorstellen, Ideen, Erfahrungen und Erkenntnisse teilen sowie gemeinsam Lösungen entwickeln. Die Plattform ist seit 26. September 2018 unter www.ernährungswandel.org erreichbar.

Ziele

Die Nachhaltigkeit unserer Ernährungssysteme ist an vielen Stellen akut gefährdet [1][2][3][4]. Ein nachhaltiger Ernährungswandel ist daher dringend notwendig. Grundlegende Ziele für den Ernährungswandel sind nach vielfachen Forderungen aus Wissenschaft[5][6], Land- und Ernährungswirtschaft [7][8], Politik [9] und Zivilgesellschaft [10][11]:

  • faire und soziale Herstellungs- und Handelsprozesse
  • gesundheitsfördernde Ernährungsweisen
  • umwelt- und tierfreundliche Produktionsmethoden
  • regional-saisonale Handelskreisläufe sowie
  • verstärkt pflanzenbasierte Ernährungsweisen

Klar ist: Zwischen diesen Zielen bestehen teilweise Zielkonflikte. Vor allem aber weisen sie große Gemeinsamkeiten und Synergiepotentiale auf.

 

Umsetzung

Gemeinsam für den Ernährungswandel

Wir sind überzeugt, dass der Ernährungswandel nur gelingen kann, wenn sich breite, vielfältige Bündnisse schließen, und dabei auch unkonventionelle Partnerschaften eingegangen werden. Die Plattform Ernährungswandel soll deshalb dazu beitragen, dass

  • die Debatte über Zukunft und Nachhaltigkeit von Landwirtschaft und Ernährung fundiert und wissenschaftsbasiert geführt wird
  • dabei unterschiedliche Perspektiven und Stimmen Gehör finden und Kontroversen kritisch reflektiert werden
  • Akteure, die sich dabei häufig gegenüberstehen, miteinander in offenen und konstruktiven Dialog treten.

Ergebnisse

Das bietet die Plattform

  • Sie präsentiert und diskutiert aktuelle Erkenntnisse, Erfahrungen und Trends in Form journalistisch aufbereiteter, wissenschaftsbasierter Artikel
  • Sie bietet Projekten, Organisationen, Initiativen und Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Aktivitäten vorzustellen
  • Sie informiert über aktuelle Veranstaltungen, Stellenangebote, Ausschreibungen sowie Projektideen
  • Sie bietet ein Forum zum gemeinsamen Diskutieren und Weiterdenken

Ansprechperson

 

Alexander Schrode

Büro Dresden

+49 (0)175 2350625

alexander.schrode@nahhaft.de

Kooperationspartner

Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung (AGNE)

NAHhaft-Projektteam

Alexander Schrode

Timo Eckhardt

Doreen Havenstein

Lucia Müller

Dr. Alexandra Botzat

Janina Grabs

Rosanna Richter

Lydia Deppe

Gefördert durch
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Laufzeit

06/2017 – 12/2018

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen über das Projekts erhalten Sie hier.