Ernährungsheld*innen

Im Auftrag von RENN.nord entwickelten wir im Jahr 2019 einen Leitfaden zur kulturellen Transformation des Ernährungssystems. Aus diesem Projekt entstand die Idee, aus eigenen Kapazitäten einen monatlich erscheinenden Newsletter für interessierte Bürger*innen zu erstellen. Der Newsletter informiert interessierte Bürger*innen über das Engagement von heutigen Ernährungsheld*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Zudem unterstützt der Newsletter die Leser*innen mit Tipps und Tricks für den Alltag dabei, selbst zur Ernährungsheldin oder zum Ernährungshelden zu werden.

Die Laufzeit ist zunächst für ein Jahr geplant.

Ziele

Mit unserem Newsletter möchten wir einerseits Ernährungsheld*innen und ihr Engagement vorstellen und dazu anregen, von ihnen zu lernen. Andererseits möchten wir die Leser*innen durch die Beschreibung einfacher Handlungsmöglichkeiten dazu befähigen, selbst ein Teil der kulturellen Transformation zu werden.

Umsetzung

Der Newsletter erscheint ab Dezember 2019 einmal monatlich. Darin sind Erfahrungsberichte von engagierten Menschen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, Vorstellungen von Initiativen und Projekten sowie praktische Tipps für den eigenen Alltag der Leser*innen enthalten. Zu den geplanten Themen gehören u.a.  Lebensmittelverschwendung, nachhaltige Ernährungsweisen (z.B. Veganismus und Vegetarismus), Macht der Konsument*innen, Ernährungsräte, Sorten- und Artenvielfalt und Direktvermarktung.

Ergebnisse

Lebensmittel wertschätzen

Das Thema Lebensmittelverschwendung ist in aller Munde. EU und Bundesregierung haben es inzwischen auch auf ihre Agenda gesetzt. Doch der Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung findet auch in der Zivilgesellschaft statt.
In dieser ersten Ausgabe unserer Newsletterserie „Ernährungsheld*innen“ geben wir Euch einen Einblick in das Wirken einer Foodsaverin. Wir stellen Euch ein Leuchtturmprojekt vor, das Verbraucher*innen nutzen und Praktiker*innen als Vorbild dienen kann. Wir informieren Euch über Handlungsmöglichkeiten, die uns schneller das Ziel einer Zero-Waste Gesellschaft erreichen lassen und geben Euch Tipps, wie Ihr die Lebensmittelverschwendung im eigenen Haushalt reduzieren könnt.

 

Zum Newsletter

Nachhaltig handeln

Auch der Lebensmittelhandel bietet Potentiale für einen nachhaltigeren Lebensstil.  Mit der Nachhaltigkeit im Handel setzen sich zahlreiche Initiativen, Projekte und Unternehmen auseinander. Lösungsansätze und Verbesserungspotentiale finden sich entlang der gesamten Wertschöpfungs- und Handelskette. Die Herangehensweisen unterscheiden sich ebenso wie die primär verfolgten Ziele. In diesem Newsletter möchten wir Euch einige Hinweise zur Bedeutung von Lagerung und Verpackung geben und Euch verschiedene Konzepte vorstellen, die den Handel nachhaltiger gestalten sollen.

 

Zum Newsletter

Ernährungsräte kennenlernen

Bei den Ernährungsräten handelt es sich schon lange nicht mehr nur um ein Nischenphänomen. Seit 2016 haben sich in Deutschland über 40 Ernährungsräte gegründet. Sie setzen sich für eine nachhaltige, lokale und zukunftsfähige Ernährung der städtischen Bevölkerung ein.
In dieser Ausgabe unseres Ernährungsheld*innen Newsletters möchten wir Euch die Ernährungsräte und ihre Arbeit etwas näherbringen. Ihr erfahrt etwas über die Erfahrungen, die zwei Gründerinnen des Ernährungsrats Berlin gemacht haben, lernt den Ernährungsrat Dresden näher kennen und erhaltet Tipps und Tricks, wie ihr selbst aktiv werden könnt.

 

Zum Newsletter

Projektblog

Seit Dezember 2019 erscheint unsere Newsletter-Serie „Ernährungsheld*innen“. Darin enthalten sind Erfahrungsberichte von engagierten Menschen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Weiterlesen

Ansprechperson

 

Lydia Deppe

Büro Dresden

lydia.deppe(at)nahhaft.de

NAHhaft-Projektteam

Lydia Deppe

Redaktion Plattform Ernährungswandel

Alexander Schrode

Laufzeit

12/2019 – 11/2020

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen über das Projekt erhalten Sie hier.