Die Nachhaltige Johannstadt 2025 in Aktion

Trotz aktueller Covid-19-Pandemie konnte NAHhaft im Rahmen des Projektes "Nachhaltige Johannstadt 2025" in diesem Jahr schon einige Projekte umsetzen.

Urheber: Alexander Bernstein

Die Nachhaltige Johannstadt 2025 nimmt Formen an. Trotz der eingeschränkten Wirkungsmöglichkeiten während der Pandemie konnten hier schon einige Projekte auf den Weg gebracht werden. So ist mittlerweile der FairTeiler eine feste Institution der Johannstadt. Im Februar diesen Jahres wurden hier allein 118,5 kg Lebensmittel mit der Nachbarschaft geteilt. Das nächste Projekt in der Reihe „Tauschen und Teilen“ steht auch schon in den Startlöchern: So wird im August der Tauschschrank eröffnen, in dem Gegenstände abgegeben und herausgenommen werden können. Ganz in diesem Sinne wird es Anfang September auch einen Nachhaltigkeitsnachmittag zum Thema „Fast Fashion“ mit angeschlossener Kleidertauschparty geben.

Statt der ursprünglich geplanten gemeinsamen Kochveranstaltungen, wurden kurzerhand inspirierende Kochvideos entwickelt, um Johannstädter*innen zu motivieren, sich mit einer nachhaltigen Ernährungsweise zu beschäftigen und diese in ihre eigenen Küchen zu bringen.

Das erste Halbjahr in 2021 war außerdem geprägt durch eine zweite Ausbildungsrunde von 8 Klimacoaches, deren Aufgabe es ist, ihr Umfeld zu sensibilisieren und praktisches Nachhaltigkeits-Alltagswissen weiterzugeben. So stellten sich die Klimacoaches unter anderem erstmal selbst den Challenges, sich eine Woche jeweils pflanzenbasiert, regional und saisonal, bio und mit geretteten Lebensmitteln zu versorgen. Dabei  kam heraus: „Eine nachhaltige Ernährungsweise ist nicht immer leicht, macht aber Spaß!“