nahhaft erleichtert Wissenschaftler*innen vieler Fachrichtungen ein effizientes Forschen zum Ernährungswandel – durch Vernetzung, eigene Forschungsarbeiten und Lösungen aus der Wissenschaftskommunikation.

Ausgewähle Projekte

WIR! WissenSCHAFfT Lebensraum

Das Projekt WIR! WissenSCHAfTLebensraum führt eine mehrmonatige Analyse des Ernährungssystems im Regionalforum Unterweser durch, um Status Quo und Potenzial nachhaltiger regionaler Lebensmittelversorgung vor Ort abzubilden.

Plattform Ernährungswandel

Die Plattform Ernährungswandel ist ein Online-Netzwerk für all jene, die sich forschend und praktisch für eine nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft engagieren und untereinander vernetzen wollen

Food System Change Online Congress

NAHhaft is organising the Food System Change Online Congress 2021 in order to connect actors who are committed to sustainable food systems.

Aktuelle Lage

Forschung lebt vom Austausch der Ideen. Kommen die richtigen Köpfe zusammen, steigt die Erfolgschance eines Forschungsprojekts in jeder seiner Phasen. NAHhaft vermittelt Forschenden Kontakte im Bereich der nachhaltigen Ernährung, wodurch Forschungsprojekte angestoßen und katalysiert werden können.

Die vielfältigen Anforderungen bei Ideenfindung, Fundraising, in stagnierenden Phasen oder bei Nutzung und Kommunikation von Ergebnissen erfordern ein Netzwerk von hoher Diversität. Deshalb vernetzt NAHhaft Forschende untereinander ebenso wie mit passenden Projektpartner*innen aus Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Auch forschen die Expert*innen von NAHhaft selbst für Auftraggeber*innen aus den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft und Nachhaltigkeit. Dabei kooperiert das Team mit Forschenden von Universitäten und Forschungsinstituten.

Immer mehr Forschungsgruppen widmen sich dem Ernährungswandel. Das sich etablierende Forschungsfeld leidet jedoch an Wachstumsschmerzen. Forschende wähnen sich mitunter als vereinzelte Pionier*innen und forschen parallel zueinander. Doppelte Arbeit sowie verpasste Synergiechancen und weniger Ergebnisse sind die Folge. Zum Bedauern aller, denn um gemeinsam den Ernährungswandel voranzubringen, ist noch viel zu erforschen und zu tun.

Hürden

Mit Überblick könnten verschiedene Thinktanks zusammengeführt und brachliegendes Potenzial durch gegenseitiges Lernen effizienter genutzt werden. Das Rezept klingt einfach. Aber woran genau hapert es? Hier ist Detailarbeit nötig. Obwohl Forschende Details lieben, setzen sie ihre Superkräfte sinnvollerweise besser im eigenen Metier ein. Meist erschöpfend: Für die Vermittlung des Wissens fehlt es dann an Zeit, Kanälen und Erfahrung in der Ansprache unterschiedlicher Gruppen. So ist gesellschaftlichen Organisationen – potenziellen Projektpartner*innen oder praktische Akteur*innen im Ernährungswandel – der Zugang zu Wissen und Forschungsergebnissen erschwert. 

Lösungen

NAHhaft macht die Detailarbeit für Sie und bringt die passenden Disziplinen zusammen. Mithilfe versatiler Expertise ist es möglich, vielfältige Forschungsthemen zu bearbeiten und dabei verschiedene Blickwinkel einzunehmen. Auf der Plattform Ernährungswandel können Forschende verschiedenen Perspektiven und Expertisen an einem Ort zusammenbringen und ihr Expertenwissen effektiv vermitteln. Aktuellen Forschungsprojekte und -themen können platzieren und diskutieren werden. Der Kontakt und Austausch zwischen Forschenden, Praxis und Öffentlichkeit wird intensivieren.

Sie möchten gemeinsam Forschungs- und Projektideen entwickeln und umsetzen oder die Chancen auf Förderung Ihres Forschungsvorhabens erhöhen? Sprechen Sie uns an!

Kontakt