Analyse des Ernährungssystems der Region Unterweser

Im Rahmen des Projekts „WIR! WissenSCHAFfTLebensraum“ führen wir eine mehrmonatige Analyse des Ernährungssystems im Regionalforum Unterweser durch, um Status Quo und Potenzial nachhaltiger regionaler Lebensmittelversorgung vor Ort abzubilden.

 

Ziele

Das Regionalforum Unterweser, welches sich über Cuxhaven, Bremerhaven und weitere Landkreise bis vor die Tore Bremens erstreckt, hat es sich zum Ziel gemacht, ihr Ernährungssystem nachhaltiger zu gestalten. Das bedeutet insbesondere auch, dass die Region sich vermehrt mit Lebensmitteln aus regionalem Anbau versorgen möchte.

So soll festgestellt werden, wie viel der erforderlichen nachhaltigen Lebensmittel tatsächlich vor Ort produziert werden und an welcher Stelle ein eventueller Mehrbedarf durch weitere Anbauflächen oder Umnutzung von Anbauflächen realisiert werden kann.

Ziel der Untersuchung ist es zum einen, Daten und Erkenntnisse für potenzielle Stakeholder zu generieren, um das Thema Nachhaltigkeit von Ernährungssystemen in der Region voranzubringen und Überzeugungsarbeit leisten zu können. Zum anderen soll die Bevölkerung in der Region für das Thema sensibilisiert und in den Prozess eingebunden werden. Das Projekt wird von der BIS (Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH) koordiniert und vom BMBF gefördert.

 

Umsetzung

Mittels verschiedener qualitativer und quantitativer Erhebungs- und Auswertungsverfahren werden die regionalen Anbauflächen und Produktionsmengen, die Existenz von Flächen für einen möglichen Aus-/Umbau der Lebensmittelherstellung sowie der Vergleich zwischen Anbau und Nachfrage in der Region erfasst. Ein Fokus in Sachen nachhaltiger Konsum stellt die Planetary Health Diet (EAT-Lancet-Kommission) dar. Anhand dieser wird ein Konsumszenario für eine nachhaltige und gesunde Ernährungsform erstellt und mit der regionalen Produktion abgeglichen, so dass weitere Anbau- und Verarbeitungsmöglichkeiten zur nachhaltigeren Produktion abgebildet werden können.

 

Ansprechperson

 

Stephanie Groß

Büro Berlin

+49 (0)30 - 55 57 07 33

stephanie.groß(at)nahhaft.de

Kooperationspartner

ttz Bremerhaven

NAHhaft-Projektteam

Alexander Schrode

Stephanie Groß

Gefördert durch
 

Laufzeit

11/2020 – 05/2021