KlimaTeller in der Mensa

Die Nachfrage nach klimafreundlichen Gerichten steigt - auch in den Mensen der Studenten- und Studierendenwerke (STW). Das Projekt ermöglicht es diesen Einrichtungen, automatisiert die Klimabilanz ihrer Gerichte zu ermitteln, das Angebot klimafreundlicher Speisen zu erhöhen und mit dem KlimaTeller auszuzeichnen. Damit wird den Gästen die Wahl von klimafreundlicheren Gerichten erleichtert und Treibhausgas-Emissionen reduziert.
Das Vorhaben wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Ziele

Etwa ein Drittel der weltweiten Treibhausgas-Emissionen fallen im Ernährungssektor an. Insbesondere die Außer-Haus-Verpflegung (AHV) zählt aufgrund der großen Reichweite zu den wichtigsten Hebeln für einen Wandel im Ernährungsbereich. 

Das übergeordnete Ziel dieses Projektes ist es daher, die Emissionen im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung zu reduzieren. Dabei werden vor allem die gastronomischen Einrichtungen der STW angesprochen. Diese werden dabei unterstützt, ein klimafreundlicheres Angebot zu schaffen. Kernziele sind die Umsetzung einer automatisierten CO2e-Bilanzierung der Gerichte, die Auslobung des KlimaTellers und die gezielte Wissensvermittlung an Mitarbeitende und Gäste.

Umsetzung

  • Erstellung/Programmierung einer Schnittstelle zwischen dem Warenwirtschaftssystem der STW und einer Datenbank, in der Lebensmittel mit ihrer CO2e-Bilanz und ihren Nährwerten hinterlegt sind 
  • Anbindung und Implementierung der einzelnen STW an die Schnittstelle 
  • Begleitung und Beratung der teilnehmenden STW u.a. zur Erhöhung des Anteils an klimafreundlicheren Gerichten 
  • Erstellung von Präsentationen und Material zur Gästekommunikation und Wissensvermittlung 
  • öffentlichkeitswirksame Darstellung von Einspareffekten in den Mensen
  • Erstellung und Durchführung von Gästeumfragen 

Projektblog

15 Studierendenwerke sind mittlerweile Projektpartner und setzen in Zukunft eine automatisierte CO2e-Bilanzierung ihrer Gerichte um. NAHhaft hat in Vorbereitung darauf bereits sechs Workshops zu klimafreundlicher Gemeinschaftsverpflegung…

Weiterlesen

Au­to­ma­ti­sier­te CO2e-Bi­lan­zie­rung von Re­zep­tu­ren und Ar­ti­keln im tl1-Wa­ren­wirt­schafts­sys­tem von 20 Stu­den­ten- und Stu­die­ren­den­wer­ken (STW)

Weiterlesen

Das Projekt KlimaTeller in der Mensa ermöglicht es den teilnehmenden Studierendenwerken eine automatisierte CO2e-Bilanzierung ihrer Gerichte und die Auslobung des KlimaTellers für klimafreundliche Mahlzeiten umzusetzen.

Weiterlesen

Ansprechpersonen

Lene Frohnert

Büro Dresden

NAHhaft-Projektteam

Lene Frohnert

Stephanie Groß 

Liddy Piweck 

Alexander Schrode

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

ZUG im Rahmen der 

Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI)

Laufzeit

02/2023 – 01/2026